Glyphosat Risikobewertung & Übernahmeversuch Monsanto durch Bayer

Erinnert ihr euch, vor circa einem Jahr hieß es Glyphosat sei „wahrscheinlich krebserregend“. Vor ein paar Tagen hieß dann „wahrscheinlich nicht krebserregend“. Ich persönlich kann die vorhandenen Studien etc. nicht bewerten, keine Ahnung was wahrscheinlicher ist. Darum geht es mir auch gar nicht.


Derzeit steht die Neu- bzw. Wiederzulassung von Glyphosat in der EU an. Vorhin lese ich, zuerst bei RT und bei weiterer Recherche bei der FAZ, das Bayer versucht Monsanto zu übernehmen – den Hersteller von Glyphosat.

Unabhängig davon ob es jetzt wirklich krebserregend ist oder nicht, ein deutsches Unternehmen will den Hersteller übernehmen und plötzlich gibt es in der EU keine Bedenken mehr?

Irgendwie rieche ich hier Druck entweder aus Lobbykreisen (oder evtl. unverhohlen aus Leverkusen direkt) oder aus Berlin…. So oder so, das hat einen faden Beigeschmack imho.

Und tatsächlich heißt es in der Zeit:

Grund für die mögliche Verschiebung einer Entscheidung sind die ungeklärten Positionen in gleich mehreren EU-Mitgliedsländern, allen voran Deutschland. Sowohl Minister Schmidt als auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprechen sich für Glyphosat aus […]

Um es mit den Worten eines gewissen französischen Schauspielers zu sagen: Oh? Nein?! DOCH!

Ich möchte ja fast drauf wetten das sobald Bayer das Interesse an Monsanto verliert, oder klar wird das die Übernahme nicht klappt. unsere werte Frau Bundeskanzlerin plötzlich wieder wie eine Fahne mit dem Wind weht und dagegen ist…

Ist zufaelli.ch jemand unter den Lesern der die Debatte/Studien als solche bewerten kann?

Nachtrag 2016-06-06: Deutschland wird sich bei der EU-Abstimmung enthalten. Union eher pro-Zulassung, SPD eher contra. Jetzt wäre es natürlich interessant zu wissen wer mehr Lobbyspenden, oder auch direkte, bekommen hat. Leider konnte ich auf die schnelle nichts dazu finden.

Nachtrag 2016-09-14: Der Drops ist gelutscht. Wenn die Kartellbehörden kein Veto einlegen dürfte das unter Dach und Fach sein. Wollen wir wetten was bei der neuen EU-Studie herauskommen wird? 😉

Nachtrag 2016-10-22: Monitor hat sich mal einen der häufig in dem Kontext befragten Gutachter angeschaut…

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.